Empire – die neue Weltordnung

Empire – die neue Weltordnung ist ein Buch des US-amerikanischen Literaturwissenschaftlers Michael Hardt und des italienischen Philosophen Antonio Negri. Es wurde von Slavoj Žižek als Versuch eines „kommunistische[n] Manifest[s] des 21. Jahrhunderts“ bezeichnet und gilt als zentrales Werk des Postoperaismus. Die englischsprachige Originalausgabe (Empire. Globalization as a new Roman order, awaiting its early Christians) erschien 2000, die deutsche Übersetzung 2002.

Inzwischen sind ein zweiter Band (Multitude – Krieg und Demokratie im Empire) und ein dritter Band (Common Wealth: Das Ende des Eigentums) erschienen.