Burg Stargard (Burg)

Burg Stargard
Amtsreiterhaus (links), Burgkapelle und Neues Tor (Mitte), Münzprägerei (rechts)

Amtsreiterhaus (links), Burgkapelle und Neues Tor (Mitte), Münzprägerei (rechts)

Entstehungszeit:um 1100 bis 1200
Burgentyp:Höhenburg
Erhaltungszustand:Erhalten oder wesentliche Teile erhalten
Ständische Stellung:Fürsten
Ort:Burg Stargard
Geographische Lage53° 29′ 33″ N, 13° 18′ 18″ OKoordinaten: 53° 29′ 33″ N, 13° 18′ 18″ O
Burg Stargard (Burg) (Mecklenburg-Vorpommern)
Burg Stargard (Burg)
Modell der Burg Stargard. Das Krumme Haus (in weiß) ist heute nur noch als Ruine erhalten.

Die Burg Stargard ist eine der wenigen Höhenburgen im Norddeutschen Tiefland. Die auf dem etwa 90 Meter hohen Burgberg befindliche Burg und die zu ihren Füßen liegende gleichnamige Stadt Burg Stargard liegen südlich von Neubrandenburg im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern. Die Anlage besteht aus einer Vor- und Hauptburg mit elf noch erhaltenen Gebäuden und prägt mit dem Bergfried als Wahrzeichen die Erscheinung der Stadt. Die Burg Stargard gilt als einer der bedeutendsten Profanbauten des Landes.